Home Naturapotheke Propolissalbe – Hausmittel aus dem Bienenstock

Propolissalbe – Hausmittel aus dem Bienenstock

by karinareichl
3 comments

Copyright_Karina_Reichl

//in werblicher Zusammenarbeit mit beegut//

Wer meine Salbenrezepte kennt weiß, dass ich sehr oft auf Bienenprodukte setze. Vor allem Bienenwachs ist bei mir mehr als nur ein Konsistenzgeber. Bienen schenken uns so viele wertvolle Naturprodukte, dass ich beschlossen habe euch heute eine reine Bienensalbe mit den wertvollsten Stoffen der fleißigen Insekten zu zeigen.

Propolis – das Wundheilmittel der Bienen

Der Hauptakteur in dieser Salbe ist das wertvolle Propolis. Eine klebrige Substanz die auch Bienenharz genannt wird und es ähnlich wie bei den Bäumen schafft (nachzulesen in meinem Beitrag über die Pechsalbe), dass Viren, Pilze und Bakterien nicht eindringen und sich ausbreiten können. Im Grunde ist durch das Propolis der Bienenstock der sterilste Platz überhaupt. Kein Wunder die Bienen sammeln das Harz der Bäume und reichern es dann mit ihren körpereigenen Stoffen an. Um noch ein bisschen tiefer in das Propolis zu blicken, enthalten sind neben dem Harz auch

  • Bienenwachs
  • Pollen
  • ätherisches Öl
  • Mineralstoffe und Spurenelemente …

Angewendet wird diese Substanz, die auch als Bienenkitt bezeichnet wird, als Abdichtungs- und Reparaturmaterial im Bienenstock. Schädliche Organismen haben damit gar keine Chance sich auszubreiten oder einzudringen und genau das können auch wir Menschen uns zu Nutze machen, denn Propolis wirkt

  • antimykotisch
  • antibakteriell und
  • antiviral

Wenn ihr noch mehr über die wunderbare Welt der Bienen und ihrem Propolis wissen wollt, dann kann ich euch diesen wunderbar aufbereiteten Artikel von beegut.de mit einer tollen Übersichtsgrafik empfehlen.

Propolistropfen – Das natürliche Antibiotikum

Oft ist das Propolis als Tinktur erhältlich und wird gerne auch als natürliches Antibiotikum bezeichnet. Ich habe seit Jahren immer ein solches Fläschchen zuhause, denn ein paar Tropfen sind bei ersten Erkältungsanzeichen für mich, neben meinem natürlichen Antibiotikum aus Kapuzinerkresse und Kren, meine Erste-Hilfe-Maßnahme, dass sich Viren und Bakterien erst gar nicht ausbreiten können. Pur, verdünnt mit Wasser oder als i-Tüpfelchen auf ein Honig-Brot… Propolis wird auch gerne prophylaktisch in der Erkältungszeit eingenommen da hier die körpereigene Abwehr gestärkt werden kann. Auch bei Entzündungen im Mundbereich, kann die wundheilende Wirkung ein Unterstützer sein. Einfach mit Wasser verdünnt ein wenig gurgeln.

Copyright_Karina_Reichl

Natürlicher Schutz für die Haut

Unser größtes Organ die Haut, freut sich natürlich ebenfalls über das wertvolle Produkt der Bienen. Und auch hier ist der Einsatz von Propolis enorm vielfältig. Bereits in ganz alten Schriften ist zu finden, dass die Propolissalbe bei schlechtheilenden Wunden eingesetzt wurde. Aber auch bei kleineren Hautiritationen wie Pickel, Sonnenbrand, als Unterstützer bei Lippenherpes oder Warzen oder einfach, wenn trockene Hautstellen eine gute Pflege benötigen.

Propolissalbe selbstgemacht

Wichtig ist natürlich, dass alle Bienenprodukte hochwertig sind und deswegen freue ich mich, dass mir beegut.de sowohl die Propolistropfen wie auch Honig und Bienenwachs zur Verfügung gestellt haben. Ihr müsst euch vorstellen, dass natürlich alles was wir uns auf die Haut geben von dieser aufgenommen wird und ins Innere unseres Körpers gelangt. Deswegen kann ich euch diese wertvollen Produkte von beegut.de ans Herz legen, wenn ihr nicht selber euren Imker des Vertrauens bei euch um die Ecke habt. Dabei ist eine artgerechte Haltung der Bienen natürlich auch ein Kriterium für gute Produkte und das liegt dem jungen Startup sehr am Herzen.

Copyright_Karina_Reichl

Zutaten Propolissalbe

  • 50 ml Olivenöl
  • 6 g Honig
  • 3 g Bienenwachs
  • 30 Tropfen Propolissalbe

In einem Glasbehälter der in einem Wasserbad steht wird im Olivenöl das Bienenwachs geschmolzen. Fürs Umrühren verwende ich immer einen Glasstab du kannst aber natürlich auch ein Essstäbchen verwenden. Nach wenigen Minuten des Rührens schmilzt das Bienenwachs und verbindet sich mit dem Öl. Jetzt kannst du erwärmte Mischung aus dem Topf nehmen und den Honig und die Propolisstropfen dazugeben. Wenn alles schön miteinander vermischt ist, kommt die noch flüssige Salbe in Tiegel und du kannst beobachten wie sich bereits nach wenigen Minuten die Salbe von unten nach oben verfestigt.

Copyright_Karina_Reichl

Mein Tipp für Salbenmuffel

Wenn du nicht so der Salbenrührer bist, dann kann ich dir die fix fertige Propolissalbe von beegut empfehlen. Das ist pure Naturkosmetik aus dem Allgäu. Ganz geschmeidig zieht dieses hochwertige Naturprodukt schnell ein und gehört in jede hauseigene Naturapotheke. Dazu werden nur die besten Produkte wie Jojobaöl, Rizinusöl, Olivenöl oder auch Sheabutter verwendet. Außerdem duftet die beegut Propolissalbe ganz wunderbar durch den Einsatz von natürlichen Duftstoffen.

Copyright_Karina_Reichl

Nachhaltigkeit von A bis Z

Das diese Propolissalbe geprüft, getestet und zertifiziert ist, muss ich nicht erwähnen …aber was mich persönlich auch noch begeistert ist die nachhaltige Verpackung. Natürlich wird die Salbe in einem Glastiegel abgefüllt und kommt in einem Karton geliefert und sogar das Etikett wird aus Graspapier hergestellt. Da hüpft mein grünes Herz vor Freude.

Copyright_Karina_Reichl

Das i-Tüpfelchen bei der Bestellung sind auch die mitgelieferten Blumesamen für unsere Bienen. Denn jeder von uns kann etwas Gutes zum Erhalt für diese sehr sehr wichtigen Insekten tun.

Copyright_Karina_Reichl

Hinweis für Bienenallergiker: Natürlich fliegen die kleinen fleißigen Insekten in der Natur herum und machen auf den verschiedensten Blumen Station. Deswegen kann es natürlich bei Allergikern immer zu einer Reaktion bei Bienenprodukten kommen. Mein Tipp: Testet Bienenprodukte immer vorab in kleinen Mengen damit ihr seht, wie euer Körper darauf reagiert.

 

 

 

Auch für dich

3 comments

Karin SCHWELCH 9. Juli 2019 - 15:45

Hallo, danke für dein tolles Rezept! Nur eine kleine Anmerkung: bei den Zutaten schreibst du 30 Tropfen PROPOLIS SALBE, es ist aber ganz sicher Tinktur! Glg Karin

Reply
Christa Gruber 17. Januar 2020 - 10:51

Liebes Fräulein Grün :-),
vielen Dank für Ihre tollen Anregungen! Zur Propolissalbe mit Honig: wie lange ist sie haltbar? Muss sie im Kühlschrank aufbewahrt werden? Vielen Dank für Ihre Antwort und liebe Grüße. Christa Gruber

Reply
karinareichl 24. Januar 2020 - 13:21

Hallo Christa!

Durch das Propolis und das Bienenwachs ist die Salbe mehrere Jahre haltbar. Die Zutaten wirken hier wie ein natürliches Konservierungsstoff. Und nein, sie muss nicht im Kühlschrank aufbewahrt werden.

lg,

Karina

Reply

Leave a Comment

Der neue Onlinekurs "Die Waldapotheke" ist da!Lerne alles über die Kraft des Waldes in meinem neuen Onlinekurs!