Home Naturküche Gänseblümchen Kapern – die wilde Delikatesse

Gänseblümchen Kapern – die wilde Delikatesse

by karinareichl
0 comment

Copyright_Karina_Reichl

Es ist Gründonnerstag, ein Tag den wir kennen, der sich aber 2020 ganz anders anfühlt. Ostern steht vor der Tür und auch dieses Familienfest mit seinen vielen Traditionen wird für viele auch ganz anders ablaufen als sonst. Aber es ist für mich einfach auch eine Zeit, um neue Erfahrungen aufzunehmen und zu merken, wie sehr wir in kurzer Zeit unser ganzes Leben ändern können. Eine Chance? Vielleicht ja. Eine Chance um das, was um uns herum auf uns wartet wieder bewusster wahrzunehmen? Definitiv!

Damit ist es vielleicht auch gerade heute an dem Tag, wo viele „grüne“ Lebensmittel am Teller haben, an der Zeit euch eine Spezialität vorzustellen, die auch zur Osterjause perfekt passen würde. Zeit dafür diese zu machen habt ihr bis Sonntag noch allemal und die Hauptzutat findet ihr direkt vor der Haustüre.

Wilde Kapern aus der Natur

Eines gleich vorweg, ihr könnt anstatt der Knospen des Gänseblümchens auch die vom Löwenzahn verwenden oder wenn ihr den Bärlauch bei euch findet, sind auch diese Knospen wie geschaffen dafür, diese „falschen“ Kapern zu machen. Wenn ihr euch bei den wilden Kräutern nicht gnaz sicher seid, dann kann ich euch miene Online Kräuterwanderung ans Herz legen.

Gänseblümchen Kapern – die Spezialität aus der Natur

Als erstes geht es an das meditative Sammeln, denn ein paar der kleinen, noch geschlossenen Blütenköpfchen benötigen wir schon, damit es sich auszahlt diese einzulegen. Aber die Arbeit macht sich geschmacklich definitiv bezahlt.

Copyright_Karina_Reichl

Zutaten:

  • 4 Handvoll Gänseblümchenknospen
  • 3 EL Salz
  • ½ Liter Wasser
  • ½ weißen Balsamicoessig

Achtet beim Sammeln darauf, dass ihr wirklich noch geschlossene Knospen sammelt. Sind diese bereits ein wenig geöffnet, würden sie sich im Wasser dann komplett zur Blüte entfalten. Zunächst werden die gesammelten Knospen mit kaltem Wasser abgespült. Dann wird das Salz in einem halben Liter Wasser aufgelöst. Nun dürfen die Knospen in dieser Salzlake 24 Stunden baden.

Copyright_Karina_Reichl

Am nächsten Tag werden die Gänseblümchen Kapern abgeseiht und kommen in ein Glas mit dem Essig.

Copyright_Karina_Reichl

Je länger sie darin baden, desto säuerlicher werden sie. Ideal sind ein paar Tage. Testet einfach aus, welcher Essig euch hier am besten schmeckt und auch wie lange ihr sie darin baden lassen möchtet.

Copyright_Karina_Reichl

Die fertigen wilden Kapern schmecken als Delikatesse zu jeder Jause und vielleicht sind sie ja auch bereits das Highlight auf eurem Ostertisch.

Copyright_Karina_Reichl

Auch für dich

Leave a Comment

Der neue Onlinekurs "Die Waldapotheke" ist da!Lerne alles über die Kraft des Waldes in meinem neuen Onlinekurs!