Home Naturapotheke Der liebliche Duft einer Wurzel – Räuchern mit dem Alant

Der liebliche Duft einer Wurzel – Räuchern mit dem Alant

by karinareichl
0 comment

Copyright_Karina_Reichl

Ich konnte meiner Nase nicht trauen, als ich das erste Mal den lieblich, fast vanilligen Duft der Alant Wurzel gerochen habe. Eine Wurzel, die auf einem Räucherstöfchen mit Teelicht so ein Aroma versprüht? Seit damals eine meiner liebsten Räucherpflanzen um mit einem Lächeln über die dunklen, langen Wintertage zu kommen.

Wir kennen sie alle, diese Tage im Winter, die wieder auf uns zukommen, an denen wir uns nach Sonne sehnen. Kräuter wie das Johanniskraut helfen uns ganz wunderbar hier ein wenig die Sonne in unser Gemüt zurückzubringen. Meine Geheimwaffe für diese Wintertage oder auch wenn ich einfach etwas Stimmungsaufhellendes brauche ist der Alant. Besser gesagt seine Wurzel.

Ein riesige aber fast vergessene Pflanze

Wie die Sonne steht der Alant mit einer Größe von 2 bis 2,5 Metern in vielen Gärten. Ein Korbblütler der in der Volksheilkunde bei Bronchialleiden, Reizhusten und chronischem Husten eingesetzt wurde. Spannend dabei, dass der Alant auch die Monatsblutung fördert. Wer aber einen wunderbaren Hustentee selber mischen möchte, der kann den Alant mit Gänseblümchen, Schlüsselblume und Thymian mischen.

Copyright_Karina_Reichl

Aber beim Alant wird meist die Wurzel verwendet. Da ist ein ätherisches Öl enthalten, das stark antibakteriell und krampflösend wirkt. Schon Paracelsus hat die Wurzel daher bei Husten und Lungenleiden eingesetzt.

Süße Wurzel

Es ist das enthaltene Inulin, dass diese Süße ausmacht. Das kennt man auch vom Löwenzahn. Wenn die bittere Wurzel lange gekaut wird, löst sich anschließend das Inulin und macht die Wurzel süß. Beim Alant wurde deshalb auch die Wurzel als süße Leckerei kandiert. Durch das Inulin spricht man auch von der Alantstärke und die ist in so manchen Lebensmitteln für Diabetiker enthalten. Aber dieser Geschmack ist auch als Duft süßlich. Nämlich dann, wenn die Wurzel verräuchert wird.

Copyright_Karina_Reichl

Räuchern mit dem Alant

Auf einem kleinen Stövchen, wo lediglich ein kleines Teelicht darunter für Wärme sorgt lege ich die zerkleinerten Alantwurzeln auf.

Copyright_Karina_Reichl

Und schon nach wenigen Augenblicken verströmt es einen herrlichen Duft und erleuchtet mein Wohnzimmer. Die Wirkung der Wurzel über den Rauch ist

  • aufheiternd
  • hilft bei leichten Tages-Depressionen
  • herzöffnend
  • reinigend und keimtötend
  • erwärmend und
  • auch das Selbstbewusstsein wird gestärkt

Copyright_Karina_Reichl

Manchmal ist diese Wurzel neben den dunklen Wintertagen auch an Tagen zu gebrauchen, an denen man vielleicht einfach ein Lächeln aus der Natur benötigt.

Copyright_Karina_Reichl

Auch für dich

Leave a Comment

Der neue Onlinekurs "Die Waldapotheke" ist da!Lerne alles über die Kraft des Waldes in meinem neuen Onlinekurs!