Home Naturgarten Die kleinen grünen Helfer für alle Pflanzen – Lebendige Mikroorganismen

Die kleinen grünen Helfer für alle Pflanzen – Lebendige Mikroorganismen

by karinareichl
0 comment

Copyright_Karina_Reichl

//in werblicher Kooperation mit Florissa//

Boah, also der Frühling lässt uns ja in diesem Jahr ganz schön zappeln. Aber das möchte ich auch zum Anlass nehmen, um uns ein wenig mehr um unsere Pflanzen Indoor kümmern. Denn ja, Wasser gibt es meistens für die Zierpflanzen oder Kräuter, wenn auch oft zuviel, aber „nur“ Wasser ist zuwenig. Deshalb Wasser marsch, ja aber auch Nahrung für unsere Indoorpflanzen ist lebenswichtig.

Immer nur Wasser… das würde auch uns zu wenig sein. Stellt euch einen Garten vor, in dem die Wurzeln in die Erde runtergraben können, um Mineralien und Spurenelemente zu bekommen, da können unsere Pflanzen sich meist wunderbar selber versorgen. Aber in einem Topf, in dem die Erde vielleicht schon monatelang steht und es immer nur Wasser gibt, da müssen wir händisch nachhelfen, damit wir unseren Indoorpflanzen das geben, was sie brauchen. Nahrung, um zu wachsen und gesund zu bleiben. Gerade auch dann, wenn es sich um Topfkräuter handelt, die wir ja auch gerne abernten möchten.

Copyright_Karina_Reichl

Die Menschen in meiner Umgebung fragen mich immer wieder, warum sehen deine Pflanzen so gesund aus und das ist dann auch der Grund, warum Freunde und Familie längst die Mikroorganismen von Florissa ebenfalls im Einsatz haben. Sie sind mein Geheimtipp für die Indoor-Saison und kommen über das Gießwasser in die Erde, legen sich dort über die Wurzeln und beginnen ihre Arbeit. Sie wandeln organisches Material in Nährstoffe um und geben diese dann an die Pflanze ab. Auch wenn diese in Kübeln oder Töpfen steht. Die Wurzeln entwickeln sich durch die Mikroorganismen einfach besser und damit werden eure gekauften Kräuter widerstandsfähiger und können mehr Wasser und Nährstoffe aufnehmen.

Copyright_Karina_Reichl

Und wenn ihr euch fragt, ob ihr die Mikroorganismen nur für Topfpflanzen anwenden könnt…Nein, auch im Garten!

Mikroorganismen sorgen für ein gesundes, aktives Bodenleben und das ist gerade beim biologischen Gärtnern die Grundlage für gesunde Pflanzen. Also wenn ihr einen Naturgarten habt oder plant, dann sind die Mikroorganismen ab sofort eure besten Gartenfreunde.

Copyright_Karina_Reichl

Happy Pflanzen, happy me

Ihr kennt bestimmt das Gefühl, wenn man sich liebevoll um seine Pflanzen kümmert und doch möchten sie nicht wachsen. Deswegen geht bei mir nichts mehr ohne die kleinen Pflanzenhelfer an meiner Seite und ich betone es gerne. Sowohl indoor als auch gerade in der Outdoorsaison in Töpfen. Und wenn ihr jetzt eure Outdoorpflanzen für die neue Saison kräftigen möchtet, die gerade noch drinnen überwintern, dann sind die Mikros ebenfalls euer Partner in crime.

Die Mikroorganismen sind lebendig und fuzziklein

Ihr Name: Bacillus subtilis-Bakterien.

Ihre Aufgabe: Bodenstruktur verbessern, Wasserspeicherfähigkeit optimieren und die Widerstandskraft gegenüber Krankheiten, Schädlingen und Umwelteinflüssen steigern.

Noch nicht überzeugt? Die Mikroorganismen optimieren die Nährstoffaufnahme und verhindern so einen Nährstoffmangel im Frühjahr und einen Nährstoffüberschuss im Herbst.

Jetzt haben wir das Desaster – gelbe Blätter

Kennt ihr das Problem mit den gelben Blättern bei euren Pflanzen? Ja, das ist dann oft das Resultat aufgrund des Nährstoffmangels. Aber da könnt ihr ebenfalls in die Florissa-Trickkiste greifen. Der österreichische Pionier des biologischen Gärtnerns liefert uns einen zu 100% biologischen Dünger, der schnell und effektiv wirkt. Blattgrün PLUS.

Copyright_Karina_Reichl

Das Besondere: Dieser Bio-Dünger enthält Eisen, Magnesium und Calcium. Mineralstoffe, die ein herkömmlicher Dünger nicht hat. Das unterstützt eine schöne und kräftige Grünfärbung und sorgt dafür, dass unsere Pflanzen sowohl indoor als auch draußen mit allem versorgt sind. Damit strotzt unsere grünen Lieblinge nur so vor Gesundheit. Alles natürlich rein biologisch, daher auch geeignet für eure Küchenkräuter. Wenn ihr mehr zum Umgang mit gekauften Küchenkräutern wissen wollt, meine Tipps könnt ihr bereits in einem meiner Naturgartenbeiträge nachlesen.

 

Auch für dich

Leave a Comment

Der neue Onlinekurs "Die Waldapotheke" ist da!Lerne alles über die Kraft des Waldes in meinem neuen Onlinekurs!