Home Naturapotheke Lebenselixier mit Eisenkraut – das Kraut der Kräuter

Lebenselixier mit Eisenkraut – das Kraut der Kräuter

by karinareichl
2 comments

Copyright_Karina_Reichl

Einen trocknen Boden, viel Sonne und einen guten Blick, damit dieses kleine, zarte Heilkraut überhaupt gefunden wird. Das Eisenkraut blüht zwischen Juni und August und wurde in der Volksheilkunde als das Kraut der Kräuter angesehen. Als magisches Schutzkraut wurde es ebenso eingesetzt wie auch in der Naturapotheke. Bei Probleme wie Nervenschmerzen, Gicht, Husten, Augenproblemen, Schlaflosigkeit oder zur Reinigung von Nieren, Leber und Milz wurde es eingesetzt.

Eisenkraut das Vielstoffgemisch

Die Synergie vieler Inhaltsstoffe machen dieses fast unscheinbar blühende Kraut so wertvoll. In dem mehrjährigen Eisenkrautgewächs finden sich unter anderem:

  • Bitterstoffe
  • Gerbstoffe
  • Kieselsäure

Sie wirkt kräftigend  und blutverbessernd auf den gesamten Körper. Das merkt ihr bereits, wenn ihr eine kleine Blüte kostet, die irrsinnig bitter ist. Aber auch bei Wunden, bei einer Leberkur oder wenn euch Fieber plagt, kann dieses Heilkraut eingesetzt werden.

Copyright_Karina_Reichl

Achtung in der Schwangerschaft. Durch den sehr hohen Gerbstoffgehalt, sollte darauf verzichtet werden.

Man sagt dem alten Heilkraut auch nach, dass es Schüler oder Studenten beim Lernen unterstützt aber auch das Bewusstsein bei einer Meditation erweitern kann, weil es sich positiv auf die Sensibilität auswirkt. Einen Versuch wäre ein Tee hier vor der Meditation getrunken auf alle Fälle wert.

Copyright_Karina_Reichl

Eisenkrauttinktur – das stärkende Elixier

Viel der guten Inhaltsstoffe lösen sich in einem Alkoholauszug. Ich mag es gerne einfach, und in Phasen, wo ich mich körperlich schwach fühle und ein allgemein kräftigendes Kraut mir zur Unterstützung hole, sind ein paar Tropfen einen Tinktur immer eine leichte Möglichkeit, diese einzunehmen. Ich persönlich nehme die Tropfen nie pur ein, sondern löse sie in einem Glas Wasser oder Tee auf. Perfekt ergänzend zum Eisenkraut passt die bitterste Wurzel unserer Region. Der Gelbe Enzian ist eine reine Bitterpflanze und die Wurzel schenkt dem gesamten Körper Kraft, Energie und vitalisiert diesen. Deswegen kommen ein paar getrocknete Wurzelstücke ebenfalls in diesen Ansatzschnaps.

Copyright_Karina_Reichl

Rezept Eisenkrauttinktur

  • 40% Korn
  • Eisenkraut – das ganze Kraut inklusive Blüten, Blätter und Stängel
  • Wurzel vom Gelben Enzian

Je nach Größe des Ansatzglases fülle ich dieses zu einem Drittel mit dem Kraut und den Wurzelstücken voll. Danach wird der Korn bis zum Ansatz des Glases nachgegossen. Das Gefäß gut verschließen und in einem dunklen Raum zwei bis vier Wochen ausziehen lassen. Immer wieder mal daran denken, den Ansatz in der Stehzeit kurz zu schütteln. Danach alles abseihen und in dunkle Tropfflaschen füllen.

Zu empfehlen sind je nach Körpergröße und Gewicht 10 – 15 Tropfen 1 x täglich

Natürlich könnt ihr das Kraut auch trocknen und als Tee genießen. Für eine Tasse nehmt einen Esslöffel getrocknetes Eisenkraut und übergießt es mit 250 ml kochendem Wasser. Deckel drauf und acht bis zehn Minuten ziehen lassen.

 

Auch für dich

2 comments

Sebina 14. August 2019 - 10:05

Hallo, kann man das auch ohne Alkohol machen, würde es gerne den Kindern geben, aber auch für mich weil ich noch Stille. Danke im Voraus
Lg sebina

Reply
karinareichl 6. September 2019 - 14:02

Hallo liebe Sebina!

Da empfehle ich als Alternative immer gerne Essig, das kannst du damit auch machen.

lg,

Karina

Reply

Leave a Comment

Der neue Onlinekurs "Die Waldapotheke" ist da!Lerne alles über die Kraft des Waldes in meinem neuen Onlinekurs!