Home Naturapotheke Augentrost – Die natürliche Augenmedizin

Augentrost – Die natürliche Augenmedizin

by karinareichl
0 comment

Copyright_Karina_Reichl

Augentrost, eine zierliche Halbschmarotzerpflanze. Das Heilkraut, so unscheinbar es auch aussieht, entzieht mit ihren feinen Saugwurzeln ihren Nachbarn ein paar Nährstoffe. Gerade jetzt sieht man auf den Bergen und auf vielen Wiesen im Tal ganze Flächen dieser Heilpflanze. Ein genauer Blick zeigt auf den feinen Blüten zarte Zeichnungen, die an Wimpern erinnern. Der Name Augentrost sagt uns aber schon, dieses Kraut hilft bei Augenbeschwerden.

Copyright_Karina_Reichl

Copyright_Karina_Reichl

Das Mittel bei Augenerkrankungen

Durch die Inhaltsstoffe wie Bitterstoffe, Gerbstoffe, Flavonoide oder Aucubin wirkt der Augentrost:

  • antibakteriell
  • entzündungshemmend
  • zusammenziehend
  • abschwellend
  • beruhigend

Über viele Jahrhunderte wurde in der Volksheilkunde das zarte Pflänzchen bei Augenerkrankungen eingesetzt. Egal ob gerötete Augen, verschwommene Sicht, Gerstenkorn oder Bindehauterkrankungen. Spülungen und Augenbäder können Linderung bringen. Solltet ihr euch aber eine starke Bindehautentzündung zugezogen haben, ist der Besuch bei einem Augenarzt zu empfehlen.

Augentrost für müde Augen

Bei leichten Beschwerden oder müden Augen lege ich mir gerne Wattepads getränkt mit Augentrost-Sud auf. Oder aktuell auch bei meiner Hündin, die leichte Rötungen vom vielen Graben in ihrem Auge hat. Kein leichtes Unterfangen, das könnt ihr mir glauben. 🙂

Zutaten Augentrost-Sud

  • 1/8 Liter Wasser
  • 2 EL frisches oder 2 TL getrocknetes Augentrostkraut
  • 2 Wattepads oder Stofftuch

Copyright_Karina_Reichl

Das Kraut mit dem Wasser in einen Topf geben und zum kochen bringen. Nach ca. 10 Minuten alles absieben, die Wattepads in die abgekühlte Flüssigkeit tauchen und auf die Augen legen. Diese mindestens für 15 Minuten auf den Augen lassen. Die Anwendung bei Problemen zwei bis drei Mal täglich wiederholen. Dafür aber immer wieder das Wasser abkochen, damit sich hier keine Bakterien ansammeln, die das Auge noch mehr belasten.

Copyright_Karina_Reichl

Die kleine Schmarotzerpflanze zeigt aber auch als Augentrost-Tee von Innen eingenommen eine heilende Wirkung bei Augenproblemen. Einen TL getrocknetes Augentrostkraut mit einem ¼ L Liter heißem Wasser übergießen und zugedeckt zehn Minuten ziehen lassen.

Da sieht man jetzt diese kleine Pflanze am Wegesrand wohl mit anderen Augen. 😉

Auch für dich

Leave a Comment

Der neue Onlinekurs "Die Waldapotheke" ist da!Lerne alles über die Kraft des Waldes in meinem neuen Onlinekurs!