Home Naturapotheke Bienenwachswickel mit Thymianöl

Bienenwachswickel mit Thymianöl

by karinareichl
6 comments

Copyright_Karina_Reichl

Bellender Husten, Schleimhusten, Reizhusten, Beginn einer Erkältung. Ein warmer Helfer auf der Brust ist eine altbewährte Methode, um Linderung und Entspannung zu bringen. Warme Auflagen sorgen für eine gute Durchblutung im Brustbereich und das tut großen und kleinen Patienten richtig gut. Eine Kombination aus Bienenwachs und Thymianöl unterstützt vor allem auch bei entzündlichen Erkrankungen.

Husten an sich ist eine lästige Sache, die oft ziemlich lange dauern kann. Drei Komponenten im heutigen Rezept unterstützen uns in der Erkältungszeit. Wärme, Thymianöl und Bienenwachs. Vor allem Kinder reagieren wunderbar auf die entspannende Auflage.

Gut zu wissen – Kinder und Auflagen

Warme Wickel sollten nicht bei Fieber verwendet werden, da sich sonst Hitze stauen kann. Bis zu einem Alter von 6 Monaten sollten überhaupt keine zu großen Auflagen am Körper platziert werden, hier würde sich eine sanfte Einreibung mit einem selbst angesetzten Thymianöl (Anleitung weiter unten) empfehlen.

Thymianöl für Brustwickel

Als erster Schritt für einen Bienenwachswickel mit Thymianöl sollte dieses angesetzt werden. Da der Ölansatz zwei bis vier Wochen ausziehen sollte, könnt ihr natürlich auch eine schnellere Version produzieren, die auch gute Inhaltsstoffe in sich trägt aber natürlich nicht so viele wie der längere Ansatz. Hier die Anleitung für beide Methoden.

Copyright_Karina_Reichl

Schnelles Thymianöl

Zutaten Thymianöl:

  • 50 ml Bio-Olivenöl
  • 2 bis 4 Zweige frischer Thymian oder 2 EL getrockneter Thymian

In einem Topf wird das Olivenöl vorsichtig erhitzt und der Thymian kommt hinein. Achtet darauf, dass das Öl nicht zu heiß wird, sonst wird das Kraut frittiert. Auf kleiner Hitze sollte der Ansatz 1-2 Stunden ausziehen. Durch die Wärme gehen die Inhalttstoffe in das Öl über. Danach alles abseihen und in ein sauberes Glas füllen.

Ölansatz mit Thymian

Wollt ihr eure Hausapotheke mit dem Thymianöl aufstocken dann zahlt es sich aus, die lange Version zu produzieren.

Zutaten Thymianöl:

  • Glas
  • Bio-Olivenöl
  • Thymian frisch oder getrocknet

Anders als beim Warmauszug braucht ihr hier keinen Herd. Füllt ein Glas, Größe je nach eurem Wunsch, zu einem Drittel mit dem getrockneten Thymian. Solltet ihr ein frisches Kraut verwenden, kann es bis zur Hälfte gefüllt werden. Dann mit dem Oliveöl bis zum Glasrand aufgießen und verschließen. Nun dunkel und kühl 2 bis 4 Wochen ausziehen lassen, abseihen und dann in ein Glas füllen.

Copyright_Karina_Reichl

Aufbewahrt werden sollte das Öl am besten ebenfalls dunkel.

Mit dem Thymianöl habt ihr an sich schon einen guten Helfer bei der Hand, wenn ihr bei Erkältungen eine Brusteinreibung machen wollt.

Ich mache aber heute aus dem fertigen Thymianöl, ein paar Stücken Baumwollstoff und Bienenwachs einen Brustwickel, der ruhig ein paar Mal verwendet werden kann.

Bienenwachswickel mit Thymianöl

Zutaten Bienenwachswickel:

  • Thymianöl
  • Bienenwachs
  • Baumwolltuch in gewünschter Größe (Je nach Breite der Brust der Person)

Copyright_Karina_Reichl

Für die Menge kann man pauschal sagen, pro Baumwollstoff benötigt ihr ca. 2 – 4 ml Thymianöl und 30 g Bienenwachs. Also wollt ihr z.B. zwei Wickel herstellen, so wie ich am Foto (Größe des Baumwollstückes ca. 10×12 cm), dann benötigt ihr:

  • 4-8 ml Thymianöl
  • 60 g Bienenwachs

Zunächst wird in einem Wasserbad das Thymianöl erwärmt und das Bienenwachs darin geschmolzen. Ist alles flüssig taucht ihr das Baumwolltuch ein, bis das ganze Tuch bedeckt ist. Diesen Vorgang wiederhole ich insgesamt 2 bis 3 Mal. Dann wird der fertige Wickel zum Trocknen auf ein Backpapier gelegt. Das geht ziemlich schnell.

Copyright_Karina_Reichl

Verwendung Bienenwachswickel

Der Wickel muss vor dem Auflegen auf der Brust erwärmt werden. Das funktioniert gut mit einem Föhn oder ihr wärmt den Wickel zwischen zwei Wärmflaschen an. Achtet vor allem bei Kindern darauf, dass die Wärme angenehm ist. Ihr könnt die Auflage auch auf dem Rücken platzieren. Durch die körpereigene Wärme schmiegen sich die Bienenwachswickel auch gut an den Körper. Über den Wickel könnt ihr dann noch ein Tuch legen oder einfach ein T-Shirt drüberziehen.

Die Anwendung kann solange dauern, wie die Auflage warm bleibt oder das Kind oder auch du bei dir selbst es als angenehm empfindest.

Auch für dich

6 comments

Anna 24. Februar 2019 - 20:20

Einfach immer wieder eine Freude Deine wunderbaren Rezepte zu lesen und anzuwenden. Vielen Dank

Reply
karinareichl 25. Februar 2019 - 16:29

Liebe Anna!

Vielen Dank, für diese sehr liebe Nachricht von dir,

Karina

Reply
Margrith Caviezel 11. März 2019 - 11:40

wunderbare Anregungen, danke.

lieben Gruss Margrith

Reply
karinareichl 12. März 2019 - 8:16

Das freut mich liebe Margrith – Danke!

Reply
Anne 8. Mai 2019 - 10:38

Was für ein tolles DIY. Das werde ich gleich ausprobieren. Darf ich noch fragen, wie oft man das in Wachs getränke Tuch verwenden kann bzw ob man es wieder erneuert oder nach Gebrauch weg wirft?
Liebe Grüße
Anne

Reply
karinareichl 16. Mai 2019 - 8:42

Hallo Anne!

Das kannst du auf alle Fälle noch ein paar Mal verwenden.

lg,

Karina

Reply

Leave a Comment