Home Naturapotheke Hilfe bei Schlafstörungen – Duftkissen für einen ruhigen Schlaf

Hilfe bei Schlafstörungen – Duftkissen für einen ruhigen Schlaf

by karinareichl
1 comment
Copyright_Karina_Reichl

Copyright_Karina_Reichl

Da drehst dich von links nach rechts, der Kopfpolster wird in verschiedene Formen geklopft, abdecken, dann wieder zudecken, der verzweifelnde Blick auf die Uhr wann der Wecker läutet und ein mühsames „Ich kann nicht schlafen“. Genau so ist es mir Mitte der Woche gegangen. Jeder von uns kennt es, wenn sich die Gedanken im Kreis drehen und man nicht die Ruhe findet endlich einzuschlafen. Schlafstörungen – bei mir Gott sei Dank eine Seltenheit. Trotzdem viele leiden dauerhaft unter Schlaflosigkeit, was natürlich zu einem großen belastenden Problem werden kann. Die Ursachen dafür sind so individuell wie jeder von uns und können leider nicht mit einem Allround-Mittel bekämpft werden. Aber es gibt sie: Heilpflanzen die beruhigend, schlaffördernd und vor allem auch entspannend wirken wie Hopfen, Lavendel, Damaszener-Rose und Zirbe.

Heilpflanzen für einen erholsamen Schlaf

Düfte und Aromen können viel bewirken. Unsere Nase vergisst wenig und verknüpft viele Düfte mit Erinnerungen. Das Riechzentrum ist nämlich mit dem limbischen System im Gehirn verbunden und löst je nach Geruch Gefühle aus. Der Duft der oben genannten Heilpflanzen reicht oft aus, um jene Bereiche in unserem Gehirn zu aktivieren, die für Erholung und Regeneration sorgen.

Hopfen

Hopfen gehört ins Bier – das ist unumstritten, aber Hopfen beruhigt unseren Organismus, entspannt unseren Körper und unterstützt damit den Schlaf.

Lavendel

Lavendel besitzt eine angstlösende Wirkung und bringt somit mehr Ruhe in unseren Körper und unsere Gedanken. Vor allem Lavendelöl wirkt beruhigend und hilft bei Schlafstörungen.

Damaszener-Rose

Diese Heilpflanze wirkt beruhigend und angstlösend und wird wegen dieser Heilwirkungen oft in der Aromatherapie eingesetzt.

Zirbe

Zirbenholz reduziert die Herzfrequenz, sorgt für eine gute Erholung des Körpers und beugt Schlafstörungen vor. Dazu riecht es einfach herrlich.

Duftkissen für einen erholsamen Schlaf

Eine einfache und effektive Möglichkeit den Duft schlaffördernder Heilpflanzen zu genießen ist ein Duftkissen. Eines mit Waldmeister habe ich euch schon in einem meiner letzten Blogartikel gezeigt. Dieses hier gehört unter das Kopfkissen oder aufs Nachtkasterl.

Copyright_Karina_Reichl

Copyright_Karina_Reichl

Zutaten:

  • Kleines Säckchen aus Leinen (das lässt den Duft besonders gut durch)
  • Getrocknete Hopfenblüten
  • Getrocknete Zirbenspäne
  • Getrocknete Lavendelblüten
  • Getrocknete Rosenblütenblätter
  • 1–2 Tropfen ätherisches Lavendelöl

Das Duftsäckchen zu gleichen Teilen mit den gemischten, getrockneten Zutaten befüllen. Das ätherische Öl kann auch auf den Stoff gegeben werden und wenn es verdampft ist, einfach wieder neu beträufeln.

Copyright_Karina_Reichl

Copyright_Karina_Reichl

Copyright_Karina_Reichl

Copyright_Karina_Reichl

Das fertige Säckchen gut verschließen und wenn der Duft weniger wird, einfach in den Händen ein bisschen kneten, schon verströmt es neuerlich das schlaffördernde Aroma.

Damit wünsche ich euch eine erholsame Nacht!

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Auch für dich

1 comment

Wild durchs Jahr im April - Wilder Spargel alias junge Hopfentriebe - 26. April 2020 - 17:57

[…] anschließend um andere Pflanzen im Uhrzeigersinn ranken und um schlussendlich im Spätsommer ihre Hopfenzapfen zu zeigen. Ich möchte euch heute aber auf die Hopfensprossen aufmerksam machen, die auch falscher […]

Comments are closed.