Home Naturapotheke Atme dich frei – So können Kräuter dich und deine Lunge unterstützen

Atme dich frei – So können Kräuter dich und deine Lunge unterstützen

by karinareichl
0 comment

Copyright_Karina_Reichl

//in werblicher Zusammenarbeit mit SonnenMoor//

Es ist das, woran wir in diesem oft feucht kalten Klima am meisten leiden. Atemwegserkrankungen. Das fängt bei Schnupfen an, geht über Heiserkeit und hört bei Bronchitis auf. Und gerade, wenn es um das Thema Husten geht, wird es mühsam für viele, denn das reicht von kratzigem, verschleimtem bis hin zu chronischem Husten.

Atemwegserkrankungen sind jetzt definitiv kein Thema, welches ich in einem einzigen Artikel behandeln kann. Es ist wohl eines der umfassendsten Themen und das werdet ihr auch feststellen, wenn ihr meinen Rezeptindex durchforscht. Viele Hausmittel und viele Kräuter unterstützen uns in dieser Thematik. Eine Bekannte hat zu mir mal gesagt: Irgendwie sagst du bei den meisten Kräutern, die sind gut bei Atemwegserkrankungen“. Tja, das ist es ja auch. Wir leiden viel unter diesen Beschwerden durch unser feucht, nass, kaltes Klima und deswegen nutzen uns auch die Pflanzen, die in diesem Klima wachsen so wunderbar.

Die erste Maßnahme

Kräuter sind dazu da, um gleich etwas zu unternehmen. Wenn ich schon merke, ich bekomme eine Erkältung oder fange zu Husten an, sollte nicht lange gewartet werden. Hier können Heilpflanzen bereits ansetzen, um vieles abzufangen. Aber auch wenn es zu einer Erkrankung gekommen ist, können Kräuter unterstützen oder bei der Genesung helfen.  Ich möchte euch heute vier Heilpflanzen vorstellen und näher durchleuchten.

Copyright_Karina_Reichl

Warum gerade diese?

Lumison – ein klingender Name in dem das Wort Lunge enthalten ist. Mein langjähriger Kooperationspartner SonnenMoor blickt auf einen großen Erfahrungsschatz mit Naturprodukten zurück. Natürlich gehört hier das schwarze Gold, Moor dazu. Aber eben auch die Kräuter, die in ihrem Lumison-Auszug für die Lunge und die Atemwege enthalten sind. Insgesamt sind es 13 ausgewählte Kräuter, wo ich euch vier der wichtigsten für Atemwegserkrankungen vorstellen möchte. Denn auch jedes für sich ist ein Atemwunder aus der Natur.

Copyright_Karina_Reichl

Isländisch Moos

Bitter und schleimig. Das isländisch Moos gehört zu den Schleimpflanzen, die diesen Inhaltsstoff enthalten. Und wir sprechen hier von einer Flechte, die auch hier bei uns zu finden ist. Ihre Wirkung ist

  • reizmildernd
  • schleimlösend und
  • antimikrobiell

Das macht diese Heilpflanze so wirksam bei hartnäckigem trockenem Reizhusten. Denn wie ein wohliger beruhigender Mantel legen sich die Inhaltsstoffe hier über den Mund- und Rachenraum.

Tee mit isländisch Moos

1 TL getrocknete Flechte wird mit 250 ml kaltem Wasser angesetzt. Mindestens 3 Stunden ziehen lassen und dann kurz aufkochen und warm trinken.

Copyright_Karina_Reichl

Quendel – der heimische wilde Thymian

Über dieses wunderbar regionale Heilkraut habe ich bereits einen ausführlichen Artikel geschrieben. Denn angesetzt in Honig, ist es bei mir immer im Naturapotheke-Regal zu finden denn es wirkt

im Einsatz bei Erkrankungen der Atemwege, wenn der Husten zum Beispiel sehr festsitzend ist. Der Quendel lindert und beruhigt auch krampfartige Bronchialerkrankungen und dazu unterstützt dieses Kraut die Abwehrkräfte.

Copyright_Karina_Reichl

Lungenkraut

Hier ist der Name definitiv Programm. Was in der Volksmedizin schon bekannt war, wie auch der Name zeigt, wurde später auch wissenschaftlich bewiesen. Das Lungenkraut wirkt regenerierend auf das Bronchialgewebe. Von Kehlkopfentzündung über Husten bis hin zu starker Bronchitis wie allgemeine Lungenbeschwerden, hier kann die Unterstützung sehr interessant sein. Darüber habe ich auch in einem Artikel aber auch in meinem Podcast schon mal gesprochen.

Copyright_Karina_Reichl

Süßholzwurzel

Antibakteriell, antiviral und pilzwidrig. Die Süßholzwurzel ist bereits gut wissenschaftlich durchleuchtet worden. Das süße Wurzelholz wirkt

  • schleimhautschützend
  • hustenreizlindernd
  • entzündungshemmend

Oder hilft bei Husten, Heiserkeit und auch unterstützend bei Lungenentzündung. Nur zuviel soll davon täglich nicht eingenommen werden.

Für einen Tee wird 1 gestrichener TL mit kaltem Wasser im Topf zum Kochen gebracht, ein paar Minuten kochen lassen und dann abgießen und genießen. Die Süße macht ihn auch gut trinkbar.

Copyright_Karina_Reichl

Es gibt so viele spannende Heilpflanzen für all die unterschiedlichen Atemwegsprobleme. Auch die Kombination vieler Kräuter ist hier so spannend. Im SonnenMoor Lumison sind insgesamt 13 Kräuter vertreten. Neben den vier hier genannten unter anderem auch die Gundelrebe, Ringelblume, Spitzwegerich, Labkraut oder auch Wacholderbeeren.

Die Lumison 8er Packung hat jetzt mein Papa bekommen, der aktuell mit stark verschleimtem Husten, der fast schon chronisch geworden ist, zu kämpfen hat. Diese Kombination an den Kräutern verspricht mir schon, dass es ihm hier bald besser gehen wird. Ein Stamperl habe aber auch ich versucht und was soll ich sagen, es schmeckt sogar. Aber es ist Naturmedizin, die mich von der Kombination her sehr begeistert.

Copyright_Karina_Reichl

 

Auch für dich

Leave a Comment

Der neue Onlinekurs "Die Waldapotheke" ist da!Lerne alles über die Kraft des Waldes in meinem neuen Onlinekurs!