Home Naturgarten Extra Portion Liebe für eure Pflanzen

Extra Portion Liebe für eure Pflanzen

by karinareichl
0 comment

Copyright_Karina_Reichl

// in werblicher Zusammenarbeit mit Florissa//

Als Gartenbesitzerin werde ich von euch immer wieder um Tipps und Tricks rund um das Thema Pflanzen gefragt. Was mir dabei leider auffällt ist, dass Kräuter, Obst-, Gemüsepflanzen und Zierblumen im Garten, auf der Terrasse oder dem Balkon landen und dann sollen diese über den Sommer nur mit Wasser üppigst blühen und Ertrag abwerfen. Diese Rechnung geht sich leider nicht aus, denn viele der Pflanzen, vor allem in Töpfen benötigen eure Unterstützung in Form von Liebe und Nährstoffen. Ich selber setze nun schon in der zweiten Gartensaison auf die reinen biologischen Unterstützer von Florissa.

Die 10 Grundsätze des biologischen Gärtnerns

Was ich selber auch von den österreichischen Pionieren des biologischen Gärtnerns gelernt habe, sind die 10 Grundsätze des biologischen Gärtnerns, die man bereits ab Anfang der neuen Saison berücksichtigen sollte.

  1. Optimale Standortwahl
  2. Ideale Pflanzen-Nachbarschaft
  3. Bedarfsgerechte Wasserversorgung
  4. Maßgebliche Humusanreicherung -> gesunder Boden
  5. Förderliche Fruchtfolge
  6. Organische Düngung
  7. Ganzjährige Mulchdecke (bedeckter Boden)
  8. Vorbeugende natürliche Pflanzenstärkung
  9. Mechanischer oder biologischer Pflanzenschutz
  10. Gezielte Nützlingsförderung

Wer das auf Dauer beherzigt, sorgt bei sich zuhause für einen paradiesischen Naturgarten, der gesund ist, ein Zuhause für viele nützliche Insekten bietet und einem selber viel Ertrag und Freude liefert.

Ich möchte euch aber heute ein paar Tipps geben, womit ich meinen Garten aktiv unterstütze.

Obst- und Gemüsepflanzen

Bereits in meiner ersten kleinen Wohnung habe ich am Mini-Balkon Tomaten und Erdbeerpflanzen gezogen. Dass diese eher wenig abgeworfen haben ist nicht am wenigen Platz gelegen sondern an der wenigen Unterstützung meinerseits. Heute weiß ich, dass vor allem Tomaten Starkzehrer sind, aber egal um welche Pflanze es sich handelt, Obst und Gemüse benötigt für aromatische Früchte und reichen Ertrag einen biologischen Dünger. Der Obst- und Gemüsedünger von Florissa ist

  • ein rein pflanzlicher, ohne tierische Komponente
  • wirkt humusbildend
  • und man hat viel davon durch seine natürliche Langzeitwirkung

Copyright_Karina_Reichl

Extra Portion Liebe für Gemüsepflanzen

Meine Kohlrabipflanzen sind in diesem Jahr von Anfang an nicht wirklich in Schwung gekommen. Aufgeben ist nicht meine Devise deshalb bekommen die Pflanzen ein natürliches Stärkungsmittel. Natürlich auch ideal, wenn ihr Gemüsepflanzen direkt im Garten zieht oder in eurem Hochbeet. Das Florissa Gemüsestreumittel

  • hilft Pflanzen aus dem anfälligen Stadium herauszuwachsen
  • sorgt für eine reiche Ernte ohne Schädlinge
  • ersetzt die Pflanzung von Mischkulturen
  • senkt die Attraktivität als Futterpflanze für Fliegenlarven

Staatsfeind Nummer 1 – Blattläuse

Mit Argusaugen beobachte ich meine Kräuter und Pflanzen ob sich plötzlich Ameisen darauf tummeln. Diese transportieren oft die Läuse auf Pflanzen, damit die sich mit dem Blattsaft vollfressen und danach schlemmen die Ameisen wie gerade hier bei meinen Himbeeren.

Einen großen Teil des Borretsch habe ich dieses Jahr bereits den Läusen geopfert aber damit ist es genug. Wenn es schnell gehen muss kommt Kaliseife zum Einsatz. Das Blattlausfrei ist mit dem Siegel „Biologisches Gärtnern“ zertifiziert, vollständig biologisch abbaubar und sogar für den BIO-Landbau geeignet. Mir natürlich ganz wichtig, Nützlinge in meinem Garten bleiben verschont.

Grüner, gesunder Rasen

Ja nicht an allen Stellen in meinem Garten, wie ihr hier seht. Im Grunde bin ich sehr happy mit meiner natürlichen Wiese, weil viele Gänseblümchen wachsen. Die Stellen, die noch ein wenig Unterstützung benötigen, bekommen sie in Form des Bio-Aktiv Rasen Dünger mit dem von Florissa patentierten Proto-Plus- System.

Copyright_Karina_Reichl

Ideal auch für die Sommer-Düngung durch die

  • bodenbelebenden Mikroorganismen und Mykorrhiza-Pilze
  • und einer natürlichen Sofort- und Langzeitwirkung

Copyright_Karina_Reichl

Aber natürlich ist und bleibt Wasser das wichtigste Element aber oft meinen wir es zu gut. Als Schlusstipp, greift in die Erde, beobachtet eure Pflanzen und schaut ob vielleicht manchmal die Devise „Weniger ist mehr“ ratsam ist.

Auch für dich

Leave a Comment

Der neue Onlinekurs "Die Waldapotheke" ist da!Lerne alles über die Kraft des Waldes in meinem neuen Onlinekurs!