Home Naturkosmetik MASKNE – Wenn durch die Maske die Gesichtshaut leidet

MASKNE – Wenn durch die Maske die Gesichtshaut leidet

by karinareichl
0 comment

Copyright_Karina_Reichl

Neue Zeiten bringen neue Begriffe. Auch beim Thema Hautgesundheit. Das tägliche Tragen einer Maske hat den Nachteil, dass sich gerade im Winter die Feuchtigkeit unter der Maske und auf der Haut hält und viele unter „MASKNE“ leiden.

MASKNE beschreibt genau das, was es ist. Akne aufgrund der Maske. Auch kleine Pickelchen im Mund-Nasen-Bereich gehören für viele schon zum alltäglichen Leiden.

Bei Akne handelt es sich um eine entzündliche Erkrankung der großen Talgdrüsen. Und genau das passiert auch bei manchen, die mit Hautbeschwerden gerade im Mund-Nasen-Bereich zu kämpfen haben.

Schutz für die Gesichtshaut

Neben der regelmäßigen Reinigung der Maske ist es wichtig ein Verstopfen der Poren so gut wie möglich zu verhindern. Pflegeprodukte oder Hautöle, die unsere Poren zu sehr verstopfen verschlimmern alles. Leichte Hautpflege und tägliches Reinigen der Haut ist dabei sehr wichtig.

Die richtige Hautpflege bei MASKNE

Es ist gerade in der Naturkosmetik wichtig, auf die richtigen Hautöle oder Naturprodukte zu achten, die zum einen der Entzündung der Haut entgegenwirken, sie pflegen aber nicht durch eine zu hohe Komedogenität, also den Grad der Verstopfung der Poren, belasten.

Copyright_Karina_Reichl

Wöchentliche Hautmaske bei MASKNE

Heilerde und Honig haben eine entzündungshemmende Wirkung und werden in dieser Maske durch zwei wunderbare Heilpflanzenöle komplementiert.

Hanföl in der Gesichtspflege

Das Hanföl wird aus den Samen der Hanfpflanze gewonnen. In einem perfekten Verhältnis ist in diesem Heilöl Linolsäure und die Alpha Linolsäure enthalten. Nummer drei ist die Gamma-Linolensäure, die auch im Nachtkerzenöl (wunderbar bei Neurodermitis) vorkommt. Sie fördert äußerlich die Zellneubildung, macht die Haut widerstandsfähiger und zieht auch schnell ein. Bei vielen Hautkrankheiten hat sich innerlich wie auch äußerlich eingenommen, das Hanföl bewährt.

Copyright_Karina_Reichl

Sanddornfruchtfleischöl in der Gesichtspflege

Das duftende und orange-rote Heilpflanzenöl ist der geheime Star der Naturkosmetik. Die Vielzahl an Inhaltsstoffen und vor allem der Farbstoff und das Vitamin E, schützt die menschliche Zelle. Es stärkt unser Immunsystem. Besser gesagt, das hauteigene Reparatursystem der Haut wird unterstützt. Irritierte Haut jeden Alters kann von der großen Wirkung des fruchtig duftenden Hautöls profitieren.

Das Rosenhydrolat als letzte Zutat sorgt für die Geschmeidigkeit der Maske und dieses Pflanzenwasser besitzt ebenso die zellregenerierende und pflegende Wirkung der Rose in sich.

Copyright_Karina_Reichl

Zutaten Gesichtsmaske für MASKNE
  • 2 EL Heilerde fein
  • 2 EL Hanföl
  • 1 TL Sanddorndfruchtfleischöl
  • 1 EL Honig
  • 2 EL Rosenhydrolat

Die Herstellung der Maske ist denkbar einfach denn alle Zutaten werden miteinander vermischt. Falls die Maske zu trocken oder zu flüssig beim Auftragen ist, könnt ihr vorsichtig mit der Heilerde oder dem Rosenhydrolat nachjustieren.

Copyright_Karina_Reichl

Tragt die Hautmaske im Mund-, Kinn-, und Nasenbereich auf und lasst diese 20 Minuten einwirken. Entweder ihr nehmt die Maske dann vorsichtig mit einem in lauwarmem Wasser getränkten Tuch ab oder wascht sie vorsichtig mit lauwarmen Wasser ab. Versucht aber am besten nicht die tollen Wirkstoffe, die jetzt auf eurer Haut sind mit viel Wasser runterzuwaschen. Danach je nach Gefühl könnt ihr eure Haut mit dem MASKNE-Hautöl pflegen.

Gesichtspflege bei MASKNE

Diese Gesichtspflege besteht wie auch die Maske aus den beiden Heilpflanzenölen Hanföl und Sanddornfruchtfleisch. Dazu kommt aber noch die Sheabutter. Kein Öl, ein Pflanzenfett, dass unsere Haut nicht verstopft, die Haut vor Feuchtigkeitsverlust schützt und die hautberuhigend bei Irritationen wirkt.

Als entzündungshemmendes i-Tüpfelchen wird auch das ätherische Lavendelöl fein untergemischt. Achtet aber darauf ein 100% Naturreines ätherisches Bio-Öl zu verwenden.

Zutaten Gesichtspflege MASKNE
  • 10 g Sheabutter
  • 30 ml Hanföl
  • 5 ml Sanddornfruchtfleischöl
  • 3 Tropfen ätherisches Lavendelöl

Zunächst wird die Sheabutter in einem Wasserbad geschmolzen. Ist diese flüssig kommen die restlichen Öle und das ätherische Öl dazu. Nun alles gut vermischen.

Durch die Sheabutter kann es sein, dass das anfänglich flüssige Gesichtsöl ein wenig nachhärtet am besten ihr füllt es in einen Glastiegel oder eine Cremedose ab.

Copyright_Karina_Reichl

WICHTIG: Vor dem Auftragen dieser Gesichtspflege sollte die Gesichtshaut mit einem Hydrolat wie dem Rosenhydrolat eingesprüht und damit vorbereitet werden. Damit können die Hautöle besser in die Hautschicht eindringen und wirken.

Und keine Sorge wegen der orangen Farbe, die seht ihr nach dem Auftragen und Einmassieren nicht mehr auf der Haut.

Copyright_Karina_Reichl

Radio Grün

Habt ihr schon die neue Fräulein Grün App auf eurem Handy? Alles an einem Platz wie auch der direkte Zugang zu Radio Grün.

Auch für dich

Leave a Comment

Der neue Onlinekurs "Die Waldapotheke" ist da!Lerne alles über die Kraft des Waldes in meinem neuen Onlinekurs!