Home Naturküche Weihnachtliche Melissen-Schokokugeln mit Rosen-Kokosflocken

Weihnachtliche Melissen-Schokokugeln mit Rosen-Kokosflocken

by karinareichl
0 comment

Copyright_Karina_Reichl

Es geht um deine Nerven, die in der Adventszeit vielleicht ein bisschen überstrapaziert sein könnten. Deswegen habe ich mir gedacht, um diese Zeit ein wenig genussvoll zu gestalten, kreiere ich diese Schoko-Melissen-Kugeln mit Rosen-Kokosflocken. Melisse und Rose, zwei Pflanzen, die uns Ruhe und starke Nerven schenken in Kombination mit Schokolade. Dagegen hat die Hektik keine Chance 😉

Copyright_Karina_Reichl

Im Grunde stammt das Rezept von meiner Mama. Klassische Rumkugeln, die auf keinem Keksteller im Advent fehlen dürfen. Da ich es liebe Rezepte umzuinterpretieren und ihnen die Kräuter als i-Tüpfelchen hinzufügen möchte sind diese Kugeln entstanden. Ohne Rum aber mit Kräutern und meiner selber gemachten schwarzen Johnnisbeermarmelade (Ribisel) aus meinem Garten. Ihr könnt natürlich jede Marmelade verwenden wie auch eine Himbeermarmelade.

Rezept beruhigende Kräuter-Kugeln (ergibt je nach Größe ca. 20 bis 25 Kugeln)

  • 70 g gemahlene Haselnüsse
  • 70 g gemahlene Walnüsse
  • 75 g dunkle Schokolade
  • 50 g dunkle Ribiselmarmelade
  • 40 g Staubzucker
  • zwei Handvoll frische Melissenblätter
  • gemahlene getrocknete Rosenblütenblätter und Kokosflocken zum wälzen

Copyright_Karina_Reichl

In einem Wasserbad soll die dunkle Schokolade schmelzen. Nebenbei werden die Nüsse mit dem Staubzucker und der Marmelade gut durchgemischt. Die Melissenblätter mixt oder schneidet ihr ganz klein und mischt diese dann mit der geschmolzenen Schokolade unter die Masse. Jetzt nehmt euch ca. einen gehäuften Teelöffel voll Schokoteig und rollt diesen in den Handflächen zu Kugeln. Falls die Masse noch zu feucht ist, könnt ihr mit den gemahlenen Nüssen ein wenig nachjustieren.

Rosen-Kokosflocken

Die getrockneten Rosenblätter habe ich in einem Mixer zerkleinert, dass diese in etwa die Größe der Kokosflocken haben. Dann alles vermischen und in einen extra Teller geben. Die fertigen Melisse-Schokokugeln werden dann in der Rosen-Kokos-Mischung gewälzt. Durch die feuchte Masse bleibt auch alles schön daran kleben. Dann kommen die Kugeln in den Kühlschrank zum durchkühlen.

Copyright_Karina_Reichl

 

Copyright_Karina_Reichl

Und damit lehnt euch zurück, genießt eine beruhigende Schokokugel und freut euch über die schöne Adventszeit. Wenn ihr weitere Kekse mit Kräutern zu Weihnachten backen möchtet, dann schaut euch mal meine Rosmarin-Orangen-Kekse an.

Auch für dich

Leave a Comment

Der neue Onlinekurs "Die Waldapotheke" ist da!Lerne alles über die Kraft des Waldes in meinem neuen Onlinekurs!